Bierdiarium

Ein Blog über Bier. Denn Bier birgt Erzählstoff!

geposted am: 19 März 2011 von Lothar

Oettinger Pils

Region: Bayern
Oettinger Brauerei

 

 

Prolog:

Hier haben wir es mit dem Marktführer unter Deutschlands Brauern zu tun.

Das Oettinger Bier verpflichtet sich auf seinem Etikett der eigenen Tradition – seit 1731. Was auch immer das bedeuten mag. Vielleicht, den Brauprozess durch Automatisierung und Schichtbetrieb zu optimieren und den Absatz durch Direktvertrieb, trotz schlechten Rufes, zu maximieren? Mh, man muss bedenken, diese Gedanken schon im Jahr 1731 gehabt zu haben, ist durchaus als visionär zu bezeichnen ;-).
 
 

Verkostung:

Ein eher unauffälliges Bier, wenig hopfig und recht süffig.

 

 

Stimmungsbarometer:


 

 

Fazit:

Gut, was soll ich sagen? Ja, es ist wässrig wie sein Ruf. Aber man kann es durchaus trinken. Die Frage ist aber, ob es sich lohnt beim Bier zu sparen? Kommt auf die Menge an? Ja, wenn man davon einige Flaschen täglich trinkt, macht es sich bestimmt bemerkbar. Ansonsten finde ich ausdrücklich – nein – man sollte beim Bierkauf nicht auf den Preis sehen.

 

Original verschlossene Oettinger-Pils-Flaschen halte ich in Zukunft für die Besten.

 

Tags:

Kommentare sind geschlossen.

Sie haben einen Bier-Tipp?

Aktuell nehme ich leider keine Tipps entgegen.

Links und Partnerseiten

Neueste Kommentare