Bierdiarium

Ein Blog über Bier. Denn Bier birgt Erzählstoff!

geposted am: 8 September 2011 von Lothar

Huber Weisses Original

Region: Bayern
Brauerei: Gräfliches Hofbrauhaus Freising

 

 

Prolog:

Den Stammlesern dieses Bierblogs ist es sicherlich schon aufgefallen. Eine bedeutende Biersorte ist hier unterrepräsentiert, um nicht zu sagen bisher nicht vorhanden. Das Weißbier. Ich muss gestehen ich bin eigentlich kein Weißbierfan. Zumindest habe ich das bis vor wenigen Monaten geglaubt. Alles begann damit, dass ich meiner Herzensdame, beim ersten Biergartenbesuch 2011, zu einem Bananenweizen geraten habe. Weißbier & Banane klang nahrhaft und da wir mit dem Fahrrad angerollt waren und noch eine ordentliche Strecke Heimfahrt vor uns hatten, schien mir das genau richtig. Damals habe ich noch nicht geahnt, dass diese Weißbier-Bananen-Kombi zu ihrem Lieblingsgetränk unter den Alkoholischen werden würde.

Seitdem hat sich einiges verändert. Deswegen gehört z.B. zur Standartbestückung unseres Kühlschranks: Weißbier und Bananensaft.
Nun ist es aber so, dass beim Panschen nicht die ganze Halbe benötigt wird. Es bleibt also ein Gläschen Bier zur „Zwangsverkostung“ übrig. Und natürlich wurde keines der zahlreichen Bananenweizen mit ein und dem gleichen Weißbier gemischt. Ich konnte also den Sommer über ein breites Spektrum an Weißbieren probieren. Und ich habe deswegen festgestellt: Die meisten waren wirklich lecker!

 

So auch das Bier mit dem Eisbär. Eine Kombi, die es vermutlich noch länger geben wird, als das Duo Polarregion und Eisbär. Ja-ja, das Maskottchen der Klimaerwärmung. Der Tunfisch stirbt übrigens auch aus. Was ich angesichts seines guten Geschmacks sehr dramatisch finde. Haben Sie schon mal eine „Goldkröte“ gesehen? Kein Wunder, die gibt es nämlich nicht mehr. Nur noch auf dem Foto hier – ungeachtet etwaiger hypothetischer Essbarkeit, möchte ich jetzt nicht weiter abschweifen und mich ganz der Verkostung des oberbayerischen Eisbären widmen …

 
 

Verkostung:

Der Look des Bieres ist gold-gelb matt. Das Schaumbild ist weizentypisch fluffig! Im Aroma ist es deutlich zitronig. Der Geschmack ist malzaromatisch-hefig und im Nachtrunk ganz, ganz feinherb.
 
 

Stimmungsbarometer:

 


 
 

Gut für:

Meine weibliche Begleiterin würde ja sagen: „ist super für ein Bananenweizen“. Da dies aber kein Biermixgetränkeblog ist, schenke ich dem jetzt keine Beachtung 😉 Ich sage, das Weißbier eignet sich hervorragend, um es auf der Terrasse in der Sonne zu verkosten!
 
 

Fazit:

Ein wenig aufdringliches Weißbier mit markantem Eisbärenetikett.

 

 

Tags: ,

Kommentare sind geschlossen.

Sie haben einen Bier-Tipp?

Aktuell nehme ich leider keine Tipps entgegen.

Links und Partnerseiten

Neueste Kommentare