Bierdiarium

Ein Blog über Bier. Denn Bier birgt Erzählstoff!

geposted am: 27 September 2011 von Lothar 2 Kommentare

Störtebeker 1402

Region: Mecklenburg-Vorpommern
Brauerei: Stralsunder Brauerei
 

 

Prolog:

Heute verkoste ich ein Schwarzbier von der Küste. Ein Bier das sich als das „Bier der Gerechten“ betitelt. Ein Bier aus der Störtebeker-Reihe und zwar das 1402er!

Ich trinke dieses Bier aus aktuellem Anlass. Seit wenigen Tagen gibt es in unserer Hauptstadt neue Machtverhältnisse. Es sitzen nämlich in Zukunft knapp 10% Piraten im Abgeordnetenhaus. Piraten? Solche mit wilden bärtigen Gesichtern, vielleicht sogar mit Augenklappen? Teilamputierte, säbelrasselnde Wildlinge mit fürchterlichen Schlachtrufen? Nein, sondern eher leicht überrascht, aber sehr natürlich wirkende Jungs um die 30, die keine Panik vor alteingesessenen Berufspolitikern haben.
Mit gewaltätigen Freibeutern haben die Piraten, die Berlin geentert haben, nichts zu tun. Ihre USP’s sind Bürgerrechte (vielleicht eine Schnittmenge zu Störtebeker?), Datenschutz und Transparenz. Wer genauer hinsieht, stellt fest, dass die Piraten-Partei nicht nur in diesen Bereichen vieles ändern möchte. Sie möchte zum Beispiel auch das Urheberrecht aushebeln und fordert im gleichen Zug ein bedingungsloses Grundgehalt. Ein sehr spannendes Konzept, das man ausfeilen kann und das die etablierten Parteien möglicherweise in den nächsten Jahren viele Stimmen kosten könnte. Denn in unserer hochbeschleunigten Zeit, wäre es denkbar, dass eine inhaltlich neue Partei – nicht wie etwa die Grünen – Jahre! braucht, um zu wachsen?
 
 

Verkostung:

Nun zum Bier! Es hat eine dunkelbraune Farbe und einen deutlich eingebräunten Schaum. Das Aroma ist wunderbar malzig. Im Geschmack ist es sehr röstig und malzaromatisch. Im Nachgang ist es mittelmäßig herb.
 
 

Stimmungsbarometer:

 


 
 

Gut für:

Diese Bier könnte sich, wenn ich mit meiner Prognose recht habe, sehr gut für Anhänger der Piratenpartei eignen, um auf ihre zukünftigen Wahlerfolge anzustoßen.
 
 

Fazit:

Bier mit dem Image eines Freibeuters aufzuladen, ist ein Ansatz der Spaß macht. Auch geschmacklich kann ich an dem Schwarzbier nichts aussetzten! Die Zukunft wird zeigen, ob sich das Störtebeker als Bier für Piraten etabliert! 🙂
 
 

Tags: ,

2 Antworten

  1. Pirat sagt:

    Wenn jetzt Bundestagswahl wäre würden wir 8% bekommen!

  2. Th. Orlowski sagt:

    da jetzt aber keine Bundestagswahl ist, müsst ihr wohl einfach weiter Störtebeker saufen – oder doch lieber Sterni :-D?

Sie haben einen Bier-Tipp?

Aktuell nehme ich leider keine Tipps entgegen.

Links und Partnerseiten

Neueste Kommentare