Bierdiarium

Ein Blog über Bier. Denn Bier birgt Erzählstoff!

geposted am: 20 September 2013 von Lothar 1 Kommentar

European Beer Star Award und das Dinkelbier aus Neumarkt

Der Bierstar steht fest. Und nicht nur einer, es gab viele Gewinner. In den 51 Kategorien vergab die Jury, die dieses Jahr aus einem 102-köpfigen, internationalen Team – überwiegend Braumeister, Bier-Sommeliéres und ausgewiesene Bierkenner – bestand, jeweils eine Gold-, Silber und Bronzemedaille!

 

Beim European Beer Star Award reichen die Kategorien von Altbekannten wie zum Beispiel Pils, Helles oder Weizenbier bis hin zu India Pale Ale, Belgisches Dubble oder „holzfassgereiftes Starkbier“.
 
Verkostet werden die Biere, wie man das erwartet, nach rein sensorischen Kriterien wie Farbe, Schaum, Geschmack oder Geruch. Schluckweise trinken die Verkoster das Bier, denn wenn man mehrere Biere bewerten will, nach z.B. Rezenz, Vollmundigkeit, Aromaprofil, Hopfengabe und Hopfenaroma usw., dann ist es, wie wir alle wissen, ratsam, mit kleinen Schlücken loszulegen.
Die Biere werden auch ausschließlich nach sensorischen Kriterien bewertet. Also die Flasche etc. spielen keine Rolle.
 
Der European Beer Star ist übrigens ein Preis, der von dem Interessenverband der mittelständischen Brauereien in Deutschland verliehen wird.
 
Das erklärt auch, warum nur Bierkategorien zugelassen, die ihren traditionellen Ursprung in Europa haben. Teilnehmen können aber alle Brauer dieser Welt! Und so kann es schon mal passieren, dass die Goldmedaille für „Bohemian Schwarzbier“ nach Down Under geht (Redoak Brewery). Und das weltbeste „Düsseldorfer Alt“ wurde 2013 nicht am Rhein eingebraut sondern bei der Warabiza Brauerei – in Japan.
 
 

Lammsbräu Dinkel – Bierstar verdient oder nicht?

In der Kategorie „obergärige Bier aus alternativen Getreidesorten“ ging die Goldmedaille dieses Jahr an die Bio-Brauerei Neumarkter Lammsbräu.
 
 

 
 
Als ich mir gestern das Bier hier in Coburg besorgt habe, musste ich etwas suchen. Der Getränkemarkt meines Vertrauens hatte es nicht da. Obwohl der gerade, was lokale Biere angeht, sehr gut ausgestattet ist. Naja, da es ein Dinkelbier und „Dinkel“ ja auch so ein „Ökoding“ ist, bin ich auf Verdacht mal zum Tegut marschiert. Wer Tegut nicht kennt, das ist ein gut sortierter Lebensmittelsortimentler (eine Kette) der aus einer anthroposophisch orientierten Stiftung entstammt. Und ich habe dort prompt eine Kiste gefunden. Allerdings hat mir die dicke Staubschicht verraten, dass ich den Artikel schnell kaufen sollte, bevor er aus dem Sortiment genommen wird.
 
Ich habe gleich mal zwei Flaschen mitgenommen, und dem Herbert*, das ist ein netter arbeitsloser Fachinformatiker, der öfters Jobs angeboten bekommt, aber keinen davon will, sondern lieber sein Leben genießt, eingeladen.
 
 

Gemeinsam haben wir also das Dinkelbier verkostet:

Das Bier ist naturtrüb und hat einen fluffigen Schaum. Das Aromaprofil ist sehr bananenlastig und etwas Pfirsich kommt durch und die Hefe ist eindeutig da. Im Mund moussiert es und hat einen erfrischenden und weichen Körper. Es ist quasi nicht herb und gut süffig. Es erinnert sehr stark an ein Weißbier. Was allerdings auch nicht verwunderlich ist, denn die Getreideart Dinkel ist ein enger Verwandter des heutigen Weizens.
 
 

Biertest: Den European Beer Star, verdient oder nicht?

Das Bio Bier aus Dinkel der Neumarkter Lammsbräu lässt sich wirklich gut trinken. Es ist schön leicht aber dennoch nicht wässrig. Wenn ich nicht gewusst hätte, dass es sich um ein Dinkelbier handelt, hätte ich gesagt ein leckeres Weizenbier. Mh, das lässt mich etwas zögern mit einer klaren Entscheidung. Denn herausragend im Sinne, von: es hat ein eindeutiges Profil, dieses Dinkelbier erkenne ich unter zehn verschiedenen Weizenbieren heraus, ist es nicht. Vielleicht wäre es einfacher, ich hätte andere Dinkelbiere zum Vergleich? So wird es sein. Ich lege mich also vorerst noch nicht fest!
 
 

*Name von der Redaktion geändert

Eine Antwort

  1. Twoj-Mercedes.com.pl sagt:

    Ashton Kutcher and Demi Moore have already spoken out against the idea, saying that they

Sie haben einen Bier-Tipp?

Aktuell nehme ich leider keine Tipps entgegen.

Links und Partnerseiten

Neueste Kommentare