Bierdiarium

Ein Blog über Bier. Denn Bier birgt Erzählstoff!

Archive for März, 2017

Bier beim Sport – ein Test!

geposted am: 31 März 2017 von Lothar 1 Kommentar

Dass Bier Kraft gibt hat man vermutlich lange geglaubt und in einigen entlegenen Regionen denkt man das vermutlich noch immer. Bestenfalls macht Bier stark im Sinne von gwampert, weil es den Appetit anregen kann. Sicher, die gefühlte Kraft kann tatsächlich nach der ersten Halben deutlich gesteigert sein. Man fühlt sich gut, ist wohlig enthemmt und neigt zu ersten Fehleinschätzungen. Das kennt eigentlich jeder, der nicht nur alkoholfreies Bier trinkt. Dass Bier, also „richtiges“, keine Kraft gibt, sondern eher schwächt, das habe ich vor vielen Jahren so richtig begriffen. Ich war damals mit meinem Freund Max unterwegs von Würzburg nach Kassel. Zur Dokumenta. Das machen wir immer wenn sie stattfindet, also alle fünf Jahre. Mit dem Rad. Eine Strecke, die in drei Tagen problemlos machbar ist. Solange man sich nicht im Spessart verfährt. So kam es, dass wir ungewollt viele Höhenmeter angesammelt hatten und nahezu dehydriert waren. Es war keine Getränkequelle in Sicht, nicht mal dieses „Wirtshaus im Spessart“. In einem kleinen Ort stießen wir dann schließlich auf ein Dorffest mit Grill und Bierschankwagen. Weil uns das goldene Getränk so anlachte, haben wir gleich mal einen Krug gelehrt und wurden mit einem schlagartigen Anstieg unserer Laune belohnt. Hoch motiviert stiegen wir wieder auf die bepackten Drahtesel. Doch: Ich konnte es kaum fassen, ich war so unglaublich schwach. Das Bier hatte sich wie Blei in den Beinen festgesetzt. Ich hatte das Gefühl, als ob ich mit Elefantenfüßen pedalieren müsste. Völlig schwach, mit einem Rest wohliger Enthemmung strampelten wir der untergehenden Sonne entgegen, um dann schließlich unser Zelt aufzuschlagen und die Elefantenfüße im Schlafsack unterzubringen.
 
Als ich kürzlich das Squeezy Energy Gel Bier entdeckt habe, fühlte ich mich an dieses Erlebnis im Spessart erinnert. Wobei das Bier-Gel mit Bier tatsächlich so gut wie nichts gemeinsam hat. Bier sucht man auf der Zutatenliste vergeblich: Maltodextrin, Wasser, Fruktose, Säuerungsmittel: Zitronensäure; Konservierungsstoff: Kaliumsorbat; Aroma, Natriumcitrat, Kochsalz, Kaliumcitrat, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure.
 

 
Gestern habe ich das Squeezy Energy Gel Bier auf einem kleinen Rennradausfahrt gleich mal probiert. Ich muss sagen, so schlecht hat es gar nicht geschmeckt. Wer solche Gels kennt, weiß wie übel diese sein könne: Von Vanille bis Zahnpastageschmack ist alles drin. Das Biergel war überraschend schmackhaft. Also im Vergleich! Es war relativ herb und durch den vielen Zucker gleichzeitig süß. Ein bisschen wie ein Dunkles Radler. Aber kein Vergleich zu echtem Bier: Die Elefantenfüße blieben völlig aus.
 

Sie haben einen Bier-Tipp?

Links und Partnerseiten